top of page

Mindful Leadership

Mitarbeiterführung in Zeiten von Fachkräftemangel




Eine Führungskraft im Kontext von Mindful Leadership
Eine weibliche Führungskraft im Kontext von Mindful Leadership



Führungskräfte müssen enorm viel leisten und eine Vielzahl von Fähigkeiten und Eigenschaften mitbringen. Doch welche Fähigkeiten sind in Zeiten des Fachkräftemangels besonders relevant, um Mitarbeiter optimal zu fördern und für alle Beteiligten eine Win-win Situation zu kreieren?



Motivation & Förderung


Leadership ist nicht Leute dazu zu bringen, Dinge zu tun, die sie nicht wollen, sondern Leute dazu zu befähigen, Dinge zu leisten, von denen sie niemals glaubten, sie erreichen zu können.” -Peter Drucker

1. Empathie (Emotionale Intelligenz)


Leader handeln besonnen, sind exzellente Zuhörer und versetzen sich in die Lage Ihrer Mitarbeiter. Dies schafft eine Basis von Vertrauen und Wertschätzung. Leader praktizieren kein Mikromanagement und schaffen ein Umfeld, indem eine offene und authentische Diskussionskultur herrscht. Jede Meinung wird gehört, respektiert und geschätzt.


2. Anpassungsfähigkeit

In dieser Dekade steht die Menschheit vor enormen Herausforderungen. Die letzten 3 Jahre waren bereits durch zahlreiche unvorhergesehene Ereignisse (Pandemie, Lieferkettenprobleme, Krieg) geprägt. Im Zeitalter des Klimawandels und der Weiterentwicklung der Künstlichen Intelligenz ist Flexibilität der Schlüsselfaktor, um als Führungskraft erfolgreich zu sein.


3. Transparenz

Ein Leader muss in der Lage sein, prägnant und transparent zu kommunizieren. Er muss Mitarbeiter in wichtige Entscheidungen miteinbeziehen und sie über wichtige Unternehmensentscheidungen rechtzeitig informieren. Andernfalls büßt er Vertrauen und Respekt ein.


4. Innovationsbereitschaft

Leader sind neugierig und bilden sich permanent weiter. Sie schaffen eine Umgebung, in dem Innovationen gedeihen können. Dies geschieht dadurch, indem Mitarbeiter ermutigt werden, Ideen einzubringen. Es werden Ressourcen für Weiterbildung bereitgestellt und eine offene Fehlerkultur wird gelebt.


5. Mentor

Echte Leader denken nicht aus der"Ego-Perspektive" und wie Sie selbst schnell befördert werden. Leader erkennen die Stärken und Talente Ihrer Mitarbeiter, setzen diese passgenau ein und ermöglichen Mitarbeitern innerhalb des Unternehmens zu wachsen. Sie kreieren Win-Win Situationen.


6. Agilität

Leader müssen in der Lage sein, zügig zu agieren. Entscheidungen dürfen nicht zu lange auf die "lange Bank" geschoben werden. Zur Priorisierung von Aufgaben und Entscheidungshilfe eignet sich die Eisenhower-Matrix.


7. Diversitäts- und Inklusionsexpertise

Dies ist einer der Game-Changer. Exzellente Ideen prosperieren und gedeihen in diversen Teams. Um Kundenwünsche zu verstehen und bedarfsgerechte Produkte zu erstellen, bedarf es einer Unternehmenskultur, die Diversität und Inklusion lebt und fördert. Ein Leader ist sich dessen bewusst, unterstützt Vielfalt und schafft ein Umfeld, in dem sich alle wohlfühlen. Niemand wird ausgegrenzt.



Fazit


"Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen."(Aristoteles)


Unternehmen müssen sich heute zügiger denn je anpassen, um nicht an Wettbewerbsfähigkeit zu verlieren. Die Fähigkeit richtig zu führen, ist dabei eine der Schlüsselqualifikationen, um die besten Talente zu gewinnen, Mitarbeiter zu halten und die Fluktuation auf ein Minimum zu senken. Des Weiteren ist es wichtig, Diversität und Inklusion zu praktizieren, um die Innovationskultur zu fördern. Interkulturelle Kompetenzen werden daher immer entscheidender, um Talente zu gewinnen und zu halten.


Ich hoffe, dass dir dieser Artikel einige Denkanstöße gegeben hat, ein empathischer und erfolgreicher Leader zu werden.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page